Archiv

Ich lebe noch

Ja, ich war lange nicht mehr hier. Im Moment  habe ich kaum Zeit zum bloggen.

(Stimmung): Mir gehts gut. Es ist Wochenende. Ich bin alleine Zuhause und höre CDs statt Glotze zu gucken.

(Gutes): Ich habe heute einige Weihnachtsgeschenke besorgt. War mit Markus in der Stadt mit hunderttausend Touristen. Ein kurzes Besuch auf dem Weihnachtsmarkt zwischendurch. Heute Abend bin ich wieder alleine los in die Köln-Arkaden um in Ruhe alleine zu gucken. Da habe ich einiges gefunden.

(Schechtes): Schniefnase....und meine Beine tun so weh vom rumlaufen.

(Neues): Geschenke....und auch ein Wintermantel von H&M. war 50% runtergesetzt....konnte ich einfach nicht stehen lassen.

(Essen):  Toast, Tomatensuppe, Brötchen mit Käse und Chilli-Senf, der Zartbitter Po vom Weihnachtsmann , Mandarinen.

(Tagesthema): Deutschland schaltet das Licht aus. Das Licht habe ich hier auch ausgeknipst um etwas für die Umwelt zu tun! Stattdessen leutchtet die Weihnachtskerze

Agenda): entspannen.....gleich Taxifahrerin spielen wenn Markus anruft

8.12.07 23:28, kommentieren

3. Advent

(Stimmung): 9 Stimmungspunkte  - obwohl die Woche eine hammerstressige Woche war.  Das kann ich nur als positiven Stress bezeichnen. Ich bin vom Dienstag bis Freitag auf 2 Tagungen gewesen – bin jeden Abend sehr spät (ich korrigiere ich bin jeden Morgen sehr früh) ins Bett gegangen, dann als ich endlich Samstag morgen zu Hause war und kaum geschlafen habe, haben wir gestern den ganzen Tag Freunde beim Umzug geholfen. Danach meine Schwiegermutter besucht….dann noch bis 21h in die Kölnarkaden um weitere Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Kein Wunder, dass ich gestern vor Mitternacht tot ins Bett gefallen bin und 12 Stunden geschlafen habe.


Hmmm….wie war das nur mit locker bleiben und sich nicht stressen lassen, alles langsam machen und auf sich achten ???  Zumindest ist es mir bewusst, dass ich es momentan übertreibe. Aber so lange es mir dabei gut geht und alles Spass macht, sollte ich erst mal keine Sorgen machen. Es wird auch wieder besser (nur nicht nächste Woche - da muss ich auch wieder weg und habe auch viele Weihnachtsfeier!)
Heute geht’s etwas entspannter zu. Trotz Wäsche und Bügelberge schreib ich gleich Weihnachtskarten und gehe nachher in die Stadt um ein paar Freunde auf einen Glühwein oder zwei zu treffen.

(Gutes): nur noch eine Woche ackern und dann gibt’s URLAUB! Ich freue mich wirklich auf Weihnachten
 

(Schlechtes): Nach dem Umzug gestern tut mir ALLES weh. Ich kann heute kaum gehen und schleiche mich übers Laminat wie bei Michael Jacksons Moonwalk. Auwa……ob ich es überhaupt zur Straßenbahn schaffen werde, weiß ich nicht. Aber es geht bestimmt leichter nach einem Glühwein.

(Essen): Ich habe die ganze Woche Schlemmeressen im Hotels und Restaurants gehabt. Heute habe ich gar keinen Hunger – bisher schaffte ich nur ein paar Weihnachtsplätzchen und einen Kaffee. Vielleicht ist Glühwein doch nicht so eine gute Idee.

(Musik): Jingle Bells lässt grüßen und ansonsten stehe ich im Moment voll auf Peter Cincotti und Kate Nash.

(TV): No time for TV

1 Kommentar 16.12.07 16:20, kommentieren